Private Cloud RZ für einen IT-Dienstleister

Die SituationUP-GREAT

Die UP-GREAT AG, ein etablierter IT-Dienstleister im Raum Zürich, betreibt für seine Kunden eine Hosting-Plattform, auf der die IT-Umgebungen der Kunden in einer private Cloud Umgebung laufen. Dieser Geschäftsbereich ist sehr erfolgreich. Um für die zukünftige Entwicklung gut aufgestellt zu sein, benötigt die UP-GREAT eine leistungsfähigere IT-Infrastruktur. Gleichzeitig sollte sie auch skalierbarer, kostengünstiger, ausfallsicherer und leichter zu betreiben sein als die bisherige Architektur.

Die Aufgabe

Entwicklung einer Strategie bezüglich Rechenzentren, Server-Hardware, Storage, Netzwerk, Virtualisierungs-Plattform, Backup-Verfahren, und WAN/Internet, Berechnung der Kosten und Aufwände, Tests von neuen Technologien im Rahmen von Proof of Concept Projekten, Umsetzung der Konzepte und Inbetriebnahme

Die Umsetzung

Zunächst wurden die gegenwärtigen Hosting-Kunden und die im Einsatz befindliche Hosting-Plattform analysiert. Defizite der heutigen Technik wurden mit dem Operations- und Engineering-Team erörtert, sowie Kosten berechnet und mit dem COO analysiert. Aufbauend auf Einschätzungen vom Sales-Team und Engineering wurden die Anforderungen an zukünftige Umgebungen entwickelt. Im Zusammenspiel mit Vendoren, Partnern und internen Teams wurden unterschiedliche Technologie-Alternativenbezüglich ihrer technischen Eignung geprüft. Parallel dazu wurden die Auswirkungen auf Investitionsvolumen, Betriebskosten und Personalbedarf für die verschiedenen Varianten in einem Kalkulationsmodell berechnet.

Nach umfassender Analyse wurden dann die bestgeeigneten Varianten der Geschäftsleitung vorgestellt, und eine Empfehlung ausgesprochen. Die GL hat die vorgeschlagene Strategie angenommen. In der Folge wurden einige neue Partnerschaften mit Herstellern und Spezialisten hergestellt, um die Umsetzung zu beschleunigen und weiter Synergien mit dem Produktverkauf zu erzielen.

Der Aufbau erfolgte zunächste in einem PoC vor Ort, während parallel dazu die RZ-Umgebung und die Netzwerkanbindungen bestellt und vorbereitet wurden.

Die neue Plattform wird im Laufe des Jahres 2014 nach internem Probebetrieb für Kunden in Betrieb genommen.

Posted in Projektreferenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.