Cloud Storage und VOIP für einen Sportveranstalter

Die Situation

Ein Veranstalter von Sport-Events in der Region Zürich hatte eine lokale IT-Umgebung für seine Mitarbeiter, in der auf einem lokalen NAS die Daten gespeichert wurden. Aufgrund der IT-Architektur war keine Datensicherung ausserhalb des Gebäudes möglich. Weiterhin wurde der Speicherplatz knapp. An dem Standort war auch die ADSL-Anbindung nur mit niedriger Bandbreite möglich, was für die aktive Internet-Nutzung der Veranstaltungsorganisation nicht ausreichend war. Auch die Telefon-Anbindung war für das Team nicht optimal, da Mitarbeiter auf dem Festnetz nicht erreichbar waren, während sie z.B. auf Veranstaltungen unterwegs sind. Dadurch enstanden hohe Kosten für die Weiterleitung auf das Mobilfunknetz.

Die Aufgabe

  • Einführung einer Storage-Lösung, bei der die Daten automatisch ausserhalb des Gebäudes gesichert werden
  • Anbindung ans Internet mit ausreichender Geschwindigkeit herstellen
  • Telefonielösung einführen, bei der Mitarbeiter auch ausserhalb des Büros über die Festnetznummer erreichbar gemacht werden können.

Die Umsetzung

Als erstes wurde die Datenspeicherung vom NAS-Gerät auf DropBox Business umgestellt. Dadurch haben alle Mitarbeiter, auch mit mobilen Geräten, automatisch die aktuellen Versionen der Dokumente dabei und die Daten werden laufend gesichert. Die Platform unterstützt 1 Terabyte Storage und hält auch den Zugriff auf ältere Dokumentenversionen bereit, falls z.B. unbeabsichtigte Änderungen wieder rückgängig gemacht werden sollen.

Für die Internet-Anbindung wurde ein Zugang über e-Fon/Cablecom realisiert, der etwa 10x mehr Bandbreite liefert als die alte ADSL-Leitung.

Die Telefonie wurde von ISDN auf einen e-Fon Anschluss portiert. Dadurch lassen sich nun quasi unbegrenzt viele Gespräche gleichzeitig durchführen und die Firma ist nicht mehr auf 2 gleichzeitige Gespräche beschränkt. Die bereits vorhandene Siemens ISDN/DECT Anlage wurde dazu mit der neuen FritzBox verbunden. Da der Zugang über VOIP hergestellt wird, können die Mitarbeiter auch vom PC aus mit z.B. Headset telefonieren, was für den Support praktisch ist. Unterwegs können die Mitarbeiter jederzeit eine VOIP-Anbindung vom Smartphone herstellen und sind dadurch sofort auf ihrer Büro-Festnetznummer erreichbar. Dabei können sie kostenlos die Gespräche mit dem Büro führen, solange sie einen Internet-Zugang (z.B. WiFi im Hotel oder Ferienhaus, oder per mobilem Datenfunk) haben. Ebenso können sie auch aus dem Ausland kostengünstig Gespräche über den Festnetzanschluss in der Schweiz herstellen.

Posted in Projektreferenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .